Die Konferenz fand entgegen dem Titel „Christliche Existenz im digitalen Zeitalter“ nicht im Internet, sondern in der wirklichen Welt auf dem Schönblick in Schwäbisch Gmünd statt. Die Teilnehmer wurden von Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein auf frische und lebendige Weise an das größte Ereignis der antiken Welt, nämlich die Rettung und Erlösung durch Jesus Christus erinnert. Dieses Event sollte das Leben jedes Gläubigen auch in der Digitalen Welt prägen wie in den Bibelarbeiten zum Galaterbrief deutlich wurde.
In den Abendvorträgen wurden uns durch Prof. Dr. Daniel Keim die Möglichkeiten und Grenzen unser digitalen Welt aufgezeigt. Wir durften feststellen, dass heute fast nichts mehr unmöglich ist und das eine digitale weltweite Überwachung technisch möglich ist. Doch uns Christen sollte dies keine Angst machen. Wir sollten unseren Fokus neu auf Jesus richten und uns mit ihm und seiner Frohen Botschaft beschäftigen.
Zum kompletten Bericht: